Club für Molosser e.V.

Dogue de Bordeaux, Mastiff, Bullmastiff, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Tosa Inu, Mastin Espanol, Mastin del Pirineo

Junghundetag in Wetzlar 08.09.2013

In diesem Jahr fand erstmalig in Wetzlar ein Junghundetag statt. Ich entschloss mich mit meiner jungen Hündin Izarra du Hameau de Gelos teilzunehmen. Ich machte mich am Sonntagmorgen um 5.30 h gemeinsam mit Freunden auf den Weg.

Wir kamen gegen 9.30 h an, der Hundeplatz der Boxer liegt sehr idyllisch, der Wettergott meinte es gut mit uns….es regnete den ganzen Tag nicht.
Nach der Ankunft sahen wir uns zunächst richtig um, es gab ein Vereinsheim, eine tolle Grillhütte, eine Schaukel mit Klettergerüst und einen schönen Übungsplatz mit Bäumen, so dass man bei Wind und Wetter gut geschützt ist.

Die Bewirtung am Morgen war schon gut geplant, es gab belegte Brötchen, kalte Getränke und heißen Kaffe zu wirklich moderaten Preisen.
Man traf sich in lockerer Atmosphäre und kam ins Gespräch.

Es waren 25 gemeldete Junghunde die in vier verschiedenen Altersklassen gerichtet wurden, ab 4 bis 6 Monaten, von 6 bis 9 Monaten, von 9 bis 12 Monaten und von 12 bis 18 Monaten. Es waren Filas, Bordeauxdoggen, Bullmastiffs, Mastinos und ein Mastin de los Pirineos gemeldet. Die Hunde wurden nicht nach Geschlecht getrennt, sondern nur nach Rassen und Alter.
Die Zuchtrichter Andreas Kirschstein und Jürgen Sauer bewerteten die Hunde gemeinsam, die Bewertungen wurden für die Aussteller und Besucher laut erklärt. In den Vordergrund wurden jeweils die Vorzüge des einzelnen Hundes gestellt.

Nach der Beurteilung der beiden Klassen ab 4 bis 6 Monaten, von 6 bis 9 Monaten, gab es eine längere Mittagspause. Es gab unterschiedliche Salate, etwas vom Grill, Brötchen. Die Helfer des Boxerclubs waren super freundlich und hilfsbereit. Später gab es auch noch Kaffee und Kuchen, man kann durchaus sagen, für das leibliche Wohl war sehr gut gesorgt.
Während der Mittagspause wurde in großer Runde gehundelt, die Richter waren für alle Gespräche und Fragen offen.
Danach wurden die beiden anderen Altersklassen gerichtet.

Da an diesem Tag auch der Sohn von Andreas Mies, Paul (8 Jahre) da war und ständig mit Izarra durch die Gegend zog durfte er auch zeigen, was für ein Ausstellungsprofi er jetzt schon ist.
Der Austeller war super, die Hündin (5 ½ Monaten) nicht immer voll motiviert, die Gangwerkbeurteilung war für die Richter nicht so einfach.
Jeder Austeller bekam eine Beurteilung und eine schöne Schleife zur Erinnerung an einen wirklich gelungenen Tag.

Ich kann nur sagen, wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.

Bis dahin beste Grüße
Tatjana Arzensek